Urlaub 2017 – Teil 2 – Kärnten

Eingetragen bei: Wandern | 0

Unsere zweite Urlaubswoche verbrachten wir in den Bergen Kärntens. Quartier haben wir wieder (wie schon einmal 2014) im Herkuleshof auf dem Danielsberg im Mölltal bezogen. Auf dem Gipfel eines Berges gelegen gibt es oben nur eine Kapelle (Kirchlein) und das Hotel. Es ist eine kleine Hotelpension mit sehr guter Küche und nettem Personal. Zu erreichen ist der Herkuleshof über eine kleine, steile Serpentinenstraße.

Von hier aus haben wir Wanderungen im Nationalpark Hohe Tauern unternommen und die Hochgebirgsstraßen erkundet. Das Wetter war in der ganzen Woche sehr gut, aber mit über 30°C an allen Tagen war es etwas zu warm. Deshalb haben wir uns immer über 2.000 Metern üNN bewegt, so dass die Temperaturen erträglich waren. Folgende Touren haben wir unternommen:

  • Von Mallnitz zur Grauleitenspitze (2.891 m) am Ankogel (3.250 m)
  • Auf der Großglockner-Hochalpenstraße zur Kaiser Franz-Josefs-Höhe (2.369 m) und durch das Hochtor (2.504 m) zur Edelweißspitze (2.572 m)
  • Auf der Nockalmalmstraße von Bad Kleinkirchheim über die Eisentalhöhe (2.042 m) nach Gmünd mit Besuch des Karlbad (1.693 m) und des Porsche-Museums
  • Zur Kölnbreinsperre (1.903 m) über die Malta Hochalmstraße, Wanderung auf dem Airwalk und am Stausee
  • Im Astental rund um den Mohar (2.604 m) mit Einkehr im Gasthaus Glocknerblick (2.050 m)
  • Nach Lienz in Osttirol

Die Rückfahrt nach Hause unterbrachen wir in Ettal. Wir übernachteten im Hotel Gasthof zur Post (nur Frühstück), besichtigten das Kloster Ettal und gönnten uns ein Abendessen im Klosterhotel “Ludwig der Bayer”. Die restlichen Kilometer bis nach Hause legten wir am nächsten Tag bei schönstem Wetter zurück. Es war wieder ein super Urlaub.

Print Friendly, PDF & Email
Kommentare sind geschlossen.