Sektoraltagung-Revival – früher Kollegen, heute Freunde

Eingetragen bei: Allerlei | 0

Bis 2013 gab es als Bestandteil unserer Arbeit alljährlich eine Weiterbildungsveranstaltung, genannt “Sektoraltagung”, an der wir regelmäßig teilgenommen haben. Zusätzlich trafen wir uns meist noch bei den Internationalen Übungsfirmenmessen. Am Anfang waren wir Kollegen und über die Jahre entstanden Freundschaften. Mittlerweile sind einige von uns im verdienten Ruhestand, aber wir wollten die alte Tradition der jährlichen Treffen wiederaufleben lassen. Nachdem wir uns in den letzten beiden Jahren in Nordhausen getroffen haben, war in diesem Jahr Eisenach dran.

Vom 12. bis 14. Oktober 2018 trafen wir uns im Landhotel “Alte Fliegerschule” in Eisenach. Nachdem Renate leider kurzfristig absagen musste und Jürgen gerade in Shanghai ist, waren wir 10 [Astrid(Eisenach/Fulda), Bettina (Leipzig), Karin (Dortmund), Ines (Greifswald), Martina (Gotha), Kurt (Ohrdruf), Herbert (Kassel), Ladi (Regensburg), Stephan (Eisenach), Roland (Bremen)]. Alle reisten im Laufe des Nachmittags an und ein Teil von uns unternahm eine Besichtigung Eisenachs, bevor wir uns am Abend zusammensetzten und die Erlebnisse des letzten Jahres austauschten. Am Samstag nach dem Frühstück fuhren wir nach Lauchröden, besichtigten die Brandenburg, hatten danach ein Picknick an der Werra und wechselten über die Brücke von Thüringen nach Hessen. Anschließen fuhren wir hinüber nach Creuzburg, besichtigten die alte Werrabrücke, die Liboriuskapelle sowie die Creuzburg, gönnten uns anschließend Kaffee und Kuchen in der Saline Wilhelmsglücksbrunn und besuchten zum Abschluss des Tages noch den Hörselberg. Bei dem super Herbstwetter war die Aussicht grandios. Am Abend hatten wir wieder einen Tisch im Landhotel reserviert, genossen die leckere Küche, führten angenehme Unterhaltungen und hatten jede Menge Spaß.

Bettina reiste bereits am Samstagabend zurück nach Hause; Kurt, Martina und Ines mussten am Sonntagvormittag abreisen. Wir anderen fuhren ins Mariental, durchwanderten den ersten Teil der Drachenschlucht, liefen dann über die Sängerwiese zur Wartburg und von dort zurück ins Mariental. Am Prinzenteich gab es noch eine Pause, um den Durst zu stillen, bevor auch Karin, Ladi, Herbert und Roland die Heimreise antraten. Natürlich konnte bei diesem Herbstwetter nichts schiefgehen, aber es war auch ein interessantes und abwechslungsreiches Programm, das allen gefiel. In 2019 treffen wir uns Ende August in Leipzig. Dann sind hoffentlich auch Renate und Jürgen wieder mit an Bord.

Print Friendly, PDF & Email
Kommentare sind geschlossen.