Geplante Radtour – Gurkenradweg

Eingetragen bei: Radfahren | 0

gurkenradweg-logoWie angekündigt werden wir in diesem Jahr auf dem Gurkenradweg im Spreewald entlang radeln. Sechs Übernachtungen in kleinen Hotels und Pensionen mit Gepäcktransport sind gebucht.

Der größte Teil des Radwegs führt durch das Biosphärenreservat Spreewald und damit durch eine Kulturlandschaft von internationaler Bedeutung. Das Landschaftsbild ist geprägt von nahezu dreihundert Fließen, zu denen sich der Lauf der Spree auf einer Fläche von ca. 500 km² verzweigt. Auf den sumpfigen Böden haben sich ausgedehnte, feuchtigkeitsliebende Erlenwälder gebildet, die selbst in ihren heutigen Restbeständen zu den größten in Mitteleuropa zählen. Weißstörche, Kraniche und Seeadler kann man im Spreewald beobachten. Zweisprachige Ortsschilder verweisen auf die sorbische Kultur mit eigenen Bräuchen, Trachten und mit eigener Sprache.

Der Weg mit etwa 250 Kilometer Länge führt über die größeren Orte Lübbenau, Lübben (Spreewald) und Cottbus in der Niederlausitz, die alle von der Bahn angefahren werden. Weitere mögliche Ausgangspunkte mit Bahnhöfen sind Vetschau und Peitz. Da sich der Rundkurs zweimal, bei Lübben und Burg, berührt, kann die Gesamtstrecke in drei einzelne Rundkurse aufgeteilt werden. Die Route enthält keine nennenswerten Steigungen und ist überwiegend von guter Qualität. An einigen wenigen Stellen gibt es unbefestigte Wege. Viele Hotels, Gasthäuser und Pensionen an der Strecke haben sich auf Radfahrer eingestellt und bieten neben verschiedenen speziellen Serviceleistungen Übernachtungen auch für eine Nacht.

Im Jahr 2001 wurde der Radweg mit dem in diesem Jahr erstmals vergebenen Tourismuspreis des Landes Brandenburg ausgezeichnet. Wenn wir die Tour beendet haben, werden in Wort und Bild ausführlich darüber berichten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar