Schneeschuhwandern im Balderschwanger Tal

Eingetragen bei: Skifahren, Wandern | 0
schneeschuh
Schneeschuhwandern

In diesem Jahr haben wir unseren Winterurlaub im Allgäu in Balderschwang verbracht. Vom 08. bis 15.01.2017 hatten wir uns im Bio-Berghotel Ifenblick mit Verwöhnpension sowie fünf Tagen Schneschuhwandern eingebucht. Zimmer, Verpflegung, Service und Wellness – alles super. Schnee gab es auch reichlich, bei der Abreise mehr als bei der Anreise. Trotz Bio und täglich aktiver sportlicher Betätigung war an Abnehmen nicht zu denken. Die angebotenen Speisen waren zu viel und zu gut, um ihnen aus dem Weg zu gehen.

Mit 12 anderen Interessierten und einem Outdoor-Guide ging es täglich für drei bis fünf Stunden zum Schneeschuhwandern ins Gelände zwischen Riedbergpass und Hittisau. Montag und Dienstag ging Jürgen voran, vom Mittwoch bis Freitag zog Christoph die Spur. Alle Touren waren interessant und gut gewählt.

  • Montag: Bei Balderschwang entlang der Bolgenach und zur Fuchsschelpenalpe (3 h)
  • Dienstag: Vom Riedbergpass vorbei am Schafkopf zur Dinigörgenalpe und über die Mittelalpe zum Schwabenhof (4,5 h)
  • Mittwoch: Von Sibratsgfäll entlang der Subersach und am Rubach (4 h)
  • Donnerstag: Rundwanderung am Hochhäderich zwischen Österreich und Deutschland (4 h)
  • Freitag: Von der Bolgenach über Dreißiggschwenden zur Leckner Ach (5 h)

Das Wetter wechselte von Sonnenschein am Montag, über Wolken und Nebel bis zu starkem Schneefall am Freitag. Es war alles dabei. Unser Auto haben wir zweimal freigeschaufelt. Aber es war ein sehr schöner und erholsamer Urlaub.

Hier noch zwei Videos vom Schneeschuhwandern in Balderschwang.

loading
Big Buck Bunny
00:00
--
/
--
youtube play
vimeo play

Balderschwang 2017

  • Schneeschuhwanderung auf dem Hochhederich
    Schneeschuhwanderung auf dem Hochhederich
  • Schneeschuhwanderung mit Christoph
    Schneeschuhwanderung mit Christoph
Print Friendly, PDF & Email
Kommentare sind geschlossen.