Hüttendienst im Ski-Club – ein Wochenende auf dem Inselsberg

Im Winterhalbjahr übernehmen an den Wochenenden immer je eine Familie oder ein Pärchen den Hüttendienst in der Skihütte des Skiclub Eisenach auf dem Inselsberg. Sie sorgen für Ordnung der Hütte, versorgen die Mitglieder mit heißen Getränken und händeln die Übernachtungen in der Hütte. An diesem Wochenende waren wir dran. Letzte Woche hatte es noch einmal geschneit, aber in diesem Winter fehlt jegliche Unterlage und Frost, so dass kein Skibetrieb möglich war. Außerdem war es das erste Ferienwochenende in Thüringen und viele Mitglieder sind mit ihren Kindern dorthin gefahren, wo der Schnee reichlich liegt.

So waren wir an beiden Tagen allein in der Skihütte. Das macht die “Arbeit” als Hüttendienst einfach und es gibt keinen Stress. Der Nachteil ist – der Skihang auf unserem Lieblingsberg verkommt zum Rodelhang. Zahlreiche Thüringer nutzten die Gelegenheit, um mit ihren Kindern zu rodeln. Der öffentliche Skilift ist geschlossen, da an der Talstation schon kein Schnee mehr vorhanden ist. Das bedeutet für alle Ski- und Snowboard-Fahrer sowie Rodler sie müssen den Hang wieder hinauflaufen.

Am Samstag war es sonnig und die Temperatur lag immer so um den Gefrierpunkt. Ein schöner Wintertag. Am Sonntag war es dann bewölkt und sehr windig, die Vorboten des Sturms “Sabine”. Die Temperatur stieg an und es taute. Hoffen wir, dass es morgen und übermorgen durch den Sturm “Sabine” keine größeren Schäden gibt.

Print Friendly, PDF & Email
Empfehlen