Es ist soweit – es geht über die Alpen

aufnäher alpenquer
Alpenüberquerung

Eigentlich wollte ich Mitte Juni die Alpen vom Tegernsee nach Sterzing überqueren. Nicht gebucht mit Gepäcktransport, selbst organisiert mit Rucksack. Aber Corona hatte Europa lahm gelegt und ich meine Planungen eingestellt. Jetzt hat sich aber alles wieder geändert. Der Virus ist nicht weg, aber wir dürfen wieder reisen. Die Reisewarnungen sind in Europa aufgehoben, die Grenzen wieder offen. Die Wanderung kann also doch stattfinden und ich habe die Planung wieder aufgenommen, bin jetzt wieder auf Kurs. Nur zeitlich etwas verschoben. Und wir werden Atemmasken im Gepäck haben.

In Kürze geht es los. Habe zwei Mitwanderer gefunden und bereits alle Quartierbuchungen vorgenommen. Alle sind froh, dass wieder Gäste kommen. Entsprechend unserer Planung werden wir folgende Etappen zurücklegen:

  1. Etappe: Gmund am Tegernsee – Kreuth (20 km)
  2. Etappe: Kreuth – Wildbad Kreuth – Achenkirch (20 km)
  3. Etappe: Achenkirch – Maurach am Achensee – Fügen (14 km)
  4. Etappe: Fügen – Spieljoch – Hochfügen (15 km)
  5. Etappe: Hochfügen – Melchboden – Mayrhofen (13 km)
  6. Etappe: Mayrhofen – Schlegeis – St. Jakob (13 km)
  7. Etappe: St. Jakob – Sterzing (20 km)

Die Strecke ist ca. 180 Kilometer lang, wovon wir ca. 115 km zu Fuß zurücklegen. Für die restliche Strecke nutzen wir Dampfer, Bus, Seilbahn und Eisenbahn. Insgesamt eine interessante Kombination durch eine tolle Landschaft und für (fast) jeden zu schaffen. Bericht und Bilder folgen hier in Kürze.

Print Friendly, PDF & Email
Empfehlen